Aus der Presse

Hier finden Sie Artikel, in denen über die Arbeit unseres Ortsverbandes berichtet wird.

April 2017

Kinderschutzbund sucht Paten
Familien entlasten

Der Kinderschutzbund sucht ehrenamtliche Verstärkung für das Projekt "Familienpatenschaften". Im Rahmen von Frühen Hilfen für Familien mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren werden Freiwillige gesucht, die "junge" Familien mit 3-4 Stunden Zeit pro Woche unterstützen möchten. Die Tätigkeiten können von der Kinderbetreuung (spielen, vorlesen etc.) bis zur Hilfe bei Behördengängen reichen. Der Bedarf ist groß, bei Interesse melden Sie sich bitte bei Elvira Hübert per E-Mail oder unter der Telefonnummer 0521 97797813.

Artikel aus der OWL am Sonntag vom 02.04.2017

Westfalen Blatt

März 2017

Schülerinnen und Schüler vermitteln Seniorinnen und Senioren Fertigkeiten im Umgang mit Smartphone und Tablet

Im März startet erneut ein Smartphone- und Tablet-Kurs in den Räumen vom Kinderschutzbund. Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Jöllenbeck treffen sich einmal wöchentlich mit Seniorinnen und Senioren, um sie im Umgang mit digitaler (Kommuniaktions)Technik zu unterstützen.
Der Kurs ist bereits ausgebucht. Ein weiterer ist in Planung. Interessierte können sich unter der Nummer 0521 96771819 in die Interessenten-Liste eintragen lassen.

Online-Artikel auf der Webseite der Neuen Westfälischen vom 17.03.2017

Neue Westfälische

Januar 2017

Das Unternehmen Würth unterstützt unseren Ortsverband

Das Unternehmen Würth (Spezialist für Befestigungs- und Montagematerial) hat eine Spendenaktion in den Standorten Bielefeld, Münster und Paderborn zugunsten unseres Ortsverbandes durchgeführt. Mit der großzügigen Spende wird unsere videogestützte Beratungsarbeit für Familien "Mate Meo" gefördert. Vielen Dank!

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 18.012.017

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 20.01.2017

Neue Westfälische | Westfalen Blatt

Dezember 2016

"Gerry Weber Open" hilft Kinderschutzbund

Ralf Weber, Direktor des Tennisturniers „Gerry Weber Open“, hat uns eine Spende in Höhe von 5.000 Euro überreicht. Das Geld kommt zwei Projekten zugute: dem „Faba Naturprojekt“ und der Erziehungsberatung „Marte Meo“.
„Faba“ richtet sich an Kinder psychisch kranker Eltern und ermöglicht ihnen 2x monatlich für 3 Stunden natur-und erlebnispädagogische Aktiviäten auf dem Schulbauernhof Ummeln. Mit "Marte Meo" bietet unser Ortsverband videogestütze Beratung für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern an.

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 10.12.2016

Neue Westfälische

Ehrung von Ehrenamtlichen

Auf der Weihnachtsfeier am 03.12.2016 im Lichtwerk ehrte der Kinderschutzbund Bielefeld Ehrenamtliche für ihre langjährige Mitarbeit bei z.B. den Schulpatenschaften oder dem Kinder- und Jugendtelefon "Nummer gegen Kummer". Eine besondere Würdigung erhielt die hauptamtliche Mitarbeiterin Sybille Kunz-Hassan, die ihr 25jähriges Dienstjubiläum feiern konnte.

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 05.12.2016

Online-Artikel auf der Webseite des Westfalen-Blatts vom 07.12.2016

Neue Westfälische | Westfalen Blatt

November 2016

Lions Club spendet 20.000 Euro an Einrichtungen in Halle und Bielefeld

Der Lions Club veranstaltet am 3. und 4. Dezember 2016 seinen tradtionellen Nikolausmarkt am Wasserschloss Tatenhausen. Der Erlös wird jährlich an Kinder und Jugendliche in Not gespendet.
In 2015 konnte ein Spenden-Betrag von 20.000 Euro zusammengetragen werden. Dieser wurde nun an soziale Einrichtung überreicht. Ein Teil der Spende ging auch an das Kinder- und Jugendtelefon "Nummer gegen Kummer".

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 28.11.2016

Neue Westfälische

"Eine Braut zuviel" für das Kanu-Präventionsangebot

Theater spielen für den guten Zweck: Die diesjährigen Vorstellungen der Theatergruppe "Spieltrieb" aus Spenge fanden u.a. zugunsten des Präventionsangeobts Kanu für Familien mit elterlicher psychischer Belastung statt. Der Erlös aus dem Verkauf von 300 Karten wurde Mitarbeitern des Kanu-Angebotes bei der letzten Vorstellung des unterhaltsamen Stückes persönlich übergeben.

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 08.11.2016

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 09.11.2016

Neue Westfälische | Westfalen Blatt

Oktober 2016

Für den guten Zweck rund um den Meierteich

63 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich an der Aktion zugunsten des FaBa Naturprojektes und erliefen gemeinsam 753 Kilometer. Sponsorinnen und Sponsoren (Privatpersonen und Unternehmen) hatten sich im Vorfeld dazu bereit erklärt, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern pro erlaufener Runde einen festgelegten Betrag zu zahlen, der an den Kinderschutzbund weiter gereicht wird. Auch bekannte Sportlerinnen und Sportler wie die mehrmalige Hermannslaufsiegerin Heike Mohn, der Handballer Matthias Geukes und der Extremsportler Bastian Schünke waren mit am Start.

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 18.10.2016

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 17.10.2016

Neue Westfälische | Westfalen Blatt

3. Leo Spendenlauf zugunsten FaBa Bielefeld und Marte Meo Beratungsangebot

Am 15. Oktober 2016 veranstaltet der Leo-Club Bielefeld "Carpe Diem" gemeinsam mit dem Sportclub Bielefeld (SCB) auf der Sportanlage Sudbrack am Meierteich einen Spendenlauf zugunsten unseres FaBa-Naturprojektes für Kinder psychisch kranker Eltern.
Ab 12.30 Uhr ist der Check-in für die Läuferinnen und Läufer. Der Lauf beginnt um 14 Uhr und wird von einem abwechslungsreichen Rahmen-Programm begleitet. Für das leibliche Wohl wird gegen eine Spende gut gesorgt. Kommen und laufen oder sponsern Sie für einen guten Zweck!
Alles Weitere zum Lauf und zur Anmeldung gibt es auf der Webseite des Leo-Clubs oder hier als Flyer.

Artikel aus der OWL am Sonntag vom 09.10.2016

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 11.10.2016

Westfalen Blatt | OWL am Sonntag

Juni 2016

Einfach nur mal ganz Kind sein

Faba-Naturprojekt ermöglicht Jungen und Mädchen psychisch kranker Eltern unbeschwerte Stunden. Eierlaufen und andere Spieleklassiker standen hoch im Kurs bei einem besonderen Sommerfest auf dem Schulbauernhof Ummeln. Der Kinderschutzbund Bielefeld hatte Kinder, Eltern, Mitarbeiter und Sponsoren des Naturprojektes »Familien in Balance« (FaBa) zur Einweihung des »FaBa-Landes« und zum Richtfest für eine selbst gebaute Hütte eingeladen.

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 21.06.2016

Westfalen Blatt

Mai 2016

Stark machen und Erkrankungen vorbeugen

Die BKK_DürkoppAdler unterstützt zusammen mit weiteren Betriebskrankenkassen in OWL das Präventionsprojekt „FaBa Bielefeld“ – ein Naturprojekt zur Gesundheitsförderung von Kindern mit suchtkranken oder psychisch erkrankten Eltern.
Die betroffenen Kinder müssen viel Rücksicht auf ihre Eltern nehmen, dürfen oft über die Erkrankung nicht sprechen
und leben häufig sehr isoliert. Durch diese Belastungen tragen sie ein erhöhtes Risiko, selbst verhaltensauffällig oder sogar psychisch krank zu werden. Dem möchte der Kinderschutzbund mit diesem Projekt entgegenwirken.

Artikel aus „Geschäftsbericht 2015 – Im Dienste unserer Mitglieder“ des Unternehmerverband der Metallindustrie Ostwestfalen Bielefeld – Herford – Minden e. V. / Arbeitgeberverband Bielefeld e.V.

April 2016

Stark machen und Erkrankungen vorbeugen

Die BKK DürkoppAdler unterstützt zusammen mit weiteren Betriebskrankenkassen in Ostwestfalen-
Lippe das Präventionsprojekt „FaBa Bielefeld“ – ein Naturprojekt zur Gesundheitsförderung von Kindern
mit suchtkranken oder psychisch erkrankten Eltern. Ziel ist es, Kindern, deren Eltern psychisch erkrankt sind, Halt zu geben, ihre Widerstandskraft gegen Stress zu stärken und Freude am Leben zu vermitteln.

Artikel aus dem BKK DürkoppAdler Magazin "Gesundheit", Ausgabe 1 in 2016, 01. April 2016

März 2016

Tatkräftige Hilfe gesucht

Für das Familienpatenprojekt des Kinderschutzbundes Bielefeld werden Menschen gesucht, die Patin oder Pate werden möchten. Mit dem Angebot der Familienpatenschaften unterstützt und entlastet der Kinderschutzbund Familien mit kleinen Kindern in Bielefeld.

Artikel aus dem Bielefelder Spiegel, Ausgabe 05/2016

Bielefelder Spiegel

November 2015

20.000 Euro für Kinder in Not

Der Lions-Club Bielefeld-Hünenburg spendet den Erlös des Nikolausmarktes am Wasserschloss Tatenhausen an acht lokale Hilfsorganisationen aus Bielefeld. Die Spende für den Kinderschutzbund Bielefeld e.V. richtet sich an das Kinder- und Jugendtelefon.

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 26.11.2015

Neue Westfälische

Kinder sollen Stärke in der Natur finden
Neues Projekt des Kinderschutzbundes

Kinder raus in die Natur - Unter diesem Motto steht das präventive Naturprojekt "FaBa - Familien in Balance". Ein Jahr lang gibt das Projekt Kindern von sucht- oder psychisch erkrankten Eltern die Möglichkeit, auf einem Stück Land des Schulbauernhofs Ummeln gemeinsam zu graben, zu säen, zu pflanzen und zu ernten, die Tiere des Hofes zu versorgen, die Natur zu erkunden und ihre Schätze zu verarbeiten.

Artikel aus der OWL am Mitwoch vom 04.11.2015

OWL am Mittwoch

Oktober 2015

Ehrenamtliche Fahrer gesucht

Für das Projekt "FaBa Bielefeld - Familien in Balance" werden noch Freiwillige gesucht, die einen Fahrdienst für Kinder im Alter von 8 bis 12 übernehmen. Das Projekt findet auf dem Schulbauernhof in Ummeln statt. Damit den Kindern eine regelmäßige Teilnahme ermöglicht werden kann, wird ein Fahrdienst eingerichtet.

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 28.10.2015

Westfalen Blatt

September 2015

Familien in Balance

Wenn Eltern psychisch belastet oder erkrankt sind, benötigen auch die Kinder Unterstützung. Im Naturprojekt FaBa Bielefeld können Mädchen und Jungen von 8 bis 12 Jahren Kraft aus der Natur schöpfen, Selbstwirksamkeit erfahren und im wahrsten Sinne des Wortes "geerdet" werden.

Artikel aus dem Magazin der Neuen Westfälischen vom 18.09.15

Neue Westfälische

August 2015

Die Stiftung Diamant Software feiert 10jähriges Jubiläum sponsort einen Film über engagierte Jugendliche

Mit dem Film will die Stiftung Diamant Software Projekte unterstützen, die das ehrenamtliche Engagement junger Menschen voranbringen wollen. Zu Wort kommen junge Frauen und Männer, die sich beim Kinderschutzbund und über die Freiwilligenagentur Bielefeld engagieren. In den Projekten "Jugendliche Paten" und "Youngagement" waren in den letzten sieben Jahren rund 1000 Freiwillige junge Menschen in den Bereichen Patenschaften, Kultur und Natur tätig.

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 13.08.2015

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 13.08.2015

Neue Westfälische | Westfalen Blatt

Juni 2015

Sommerfest beim Kinderschutzbund
"Rotaract-Club Bielefeld" unterstützt Patenschaften

Patenkinder und ihre jugendlichen Patinnen und Paten kamen zusammen, um gemeinsam zu grillen, zu spielen, Spaß zu haben. Tatkräftig unterstützt durch den "Rotaract-Club Bielefeld". Die Projektleiterin Maria Wessel berichtet über das freiwillige soziale Engagement der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Diese nehmen sich ein Jahr lang mindestens zweimal pro Monat Zeit für ihre Patenkinder, gehen in Museen, in den Tierpark und haben ein offenes Ohr für alles, was die Kinder beschäftigt.

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 22.06.2015

Neue Westfälische

Lachen mit den Clowns.
Kinderschutzbund bietet im IBZ ein neues Spielangebot für Flüchtlingskinder.

Jeweils montags von 16-18 Uhr können wir im IBZ dank des Engagements von Freiwilligen einen Spielenachmittag für Kinder aus u.a. der Ukraine, Syrien und dem Irak anbieten. Bereichert wird dieses Angebot einmal pro Monat durch die ausgebildeten Theaterpädagogen von Dr. Clown. Und nicht nur die Kinder sind begeistert: auch ihre Eltern lassen sich gerne von der guten Laune anstecken. Der Einsatz der Clowns wird freundlicherweise durch die Ernst-August Baumgarte Stiftung ermöglicht.

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 10.06.2015

Westfalen Blatt

Mai 2015

"Ich muss Dir einen Kuss geben"
Kinderschutzbund sucht Paten – wichtige Stützen für Familien

Rund 120 ehrenamtliche Patinnen und Paten sind zur Zeit für den Kinderschutzbund aktiv. Und es können gerne noch mehr werden, denn die Nachfrage ist groß. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, es gibt Familienpatenschaften, Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern und das Projekt "jugendliche Paten".

Artikel aus dem Westfalen Blatt vom 06. Mai 2015

Westfalen Blatt

März 2015

Das heimliche Leiden der Kinder
Immer mehr wachsen mit psychisch kranken Eltern auf / Angebot "Kanu" hilft

Das "Kanu - Präventionsangebot für Familien mit einer elterlichen psychischen Belastung" bietet Eltern und Kindern Unterstützung im Umgang mit psychischen Belastungen und Erkrankungen.

Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 30. März 2015

Neue Westfälische